Ausflug nach Mendrisio

Weiterbildungstag des Fördervereins JUKIBU

Der Spätsommer bot den Freiwilligen und den Mitgliedern des Vorstands einen veritablen (Jahres-)Höhepunkt: Am Sonntag, 5. September ging es bei strahlendem Sonnenschein mit dem Zug ins Tessin, wo ein Besuch bei der Kantonsbibliothek La Filanda auf dem Programm stand instant 500 dollar loan. Nach diesen langen Monaten der Pandemie war der Wunsch nach persönlichem Austausch und gemeinsamen Momenten immens geworden und so stand der Weiterbildungstag ganz im Zeichen von Wiedersehensfreude, Neugier und bester Laune!

Im Gebäude einer einstigen Seidenspinnerei untergebracht, hat sich La Filanda (ital. Spinnerei) nach dem Umbau im September 2018 zu einem Publikumsrenner entwickelt, was nicht nur an seinem sehr ansprechenden Bücher- & Medienangebot liegt (u.a. auch in deutscher Sprache). Gerade auch die grosszügigen Oeffnungszeiten (täglich 9-21 Uhr incl. Sonntag) und das Konzept eines vielfältigen Treffpunkts für verschiende Bevölkerungsgruppen machen die Bibliothek zu einem Anziehungspunkt, der weit über den kleinen Grenzort hinausstrahlt.

Am Tag unseres Besuchs – einem Sonntag – waren unter anderem Schüler*innen beim Lernen an den Arbeitstischen ebenso zu entdecken wie spielende Kinder inmitter bunter Kissen, während sich in der kleinen Bibliotheks-Cafeteria Besucher*innen bei einem Kaffee entspannten und auf den Aufbau eines Kleiderflohmarkts auf dem Bibliotheksvorplatz blickten. Das Angebot beeindruckt erst recht, wenn man sich Mendrisios Grösse vor Augen hält: Mit rund 15’000 Einwohner*innen ist der Ort wesentlich überschaubarer als etwa Basel oder grössere Orte mit bibliothekarischem Anspruch. Dies ist vor allem der Verdienst eines aussergewöhnlicher Efforts von Kanton, Gemeinde und insbesondere den 75 (!) Freiwilligen, die sich für das Schmuckstück von Bibliothek engagieren und die beindruckend grosszügigen Öffnungszeiten überhaupt erst möglich machen.

Wir bedanken uns herzlich bei Rolando Schaerer, ehemaliger Bibliothekar der Bibliothek und jetzt Filandere, und Andreas Barella, Psychotherapeut und Filandere (Freiwilliger) für die höchst unterhaltsamen und inspirierenden Führungen! Ein grosses Dankeschön geht an die Mitarbeiterin der GGG St. Johann JUKIBU Lia Segre, die den Weiterbildungstag so wunderbar und inspirierend organisiert hat!

….und den Faden mit neuen Ideen für die Weiterentwicklung von Angeboten rund um die JUKIBU spinnen wir nach diesem Tag definitiv weiter….

онлайн банк займы

Zug Tafel mit Jukibu Gruppenreservierung
Nach 1,5 Jahren Pandemie und hauptsächlich Online-Modus klang das Ziel des Weiterbildungstag sehr verlockend und vermeintlich Alltägliches erschien plötzlich besonders